Dax gibt nach - Fed-Protokoll versus Konjunkturdaten

10.04.2014 - 17:01 Uhr: Der Deutsche Aktienmarkt pendelt am Donnerstag extrem volatil um seinen Vortagesschlusskurs.

Dabei stützt zum einen das gestern Abend veröffentlichte Sitzungs-Protokoll der US-Notenbank, demzufolge eine Zinswende wohl doch etwas länger auf sich warten lassen wird, als zuletzt befürchtet. Von der jüngst seitens Fed-Chefin Janet Yellen skizierten Zinsanhebung bereits im Frühjahr 2015 findet sich im besagten Protokoll kein Hinweis mehr. Im Windschatten freundlicher Vorgaben aus den Vereinigten Staaten kletterte der Dax dann im Hoch auf über 9.580 Zähler.

Auf der anderen Seite wirkten sich wiederum schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus Asien und Europa aus. Neben enttäuschenden Außenhandelsdaten aus dem Reich der Mitte sorgten auch überraschend schwache Zahlen zur Industrieproduktion in Frankreich und Italien für Sorgen um die konjunkturelle Entwicklung der zwei volkswirtschaftlichen Euroraum-Schwergewichte. Sein Tagestief markierte der Dax bei bis dato 9.440 Zählern.

Zur Stunde tendiert der heimische Leitindex wieder gen Süden. Bei aktuell 9.454 Punkten notiert der Dax 0,6 Prozent leichter. Der Euro verteuert sich am späten Nachmittag um 0,2 Prozent auf 1,3883 US-Dollar. Derweil kann Gold um 0,6 Prozent auf momentan 1.320 US-Dollar pro Unze zulegen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.