Dax behauptet schmales Plus - Warten auf Hellas

18.02.2015 - 16:51 Uhr: Der deutsche Aktienindex kann auch zum Nachmittag sein, wenn auch schmales, Plus behaupten. Lezteres ist umso eindrucksvoller, wenn man die derzeitigen, potentiellen Belastungsfaktoren berücksichtigt.

bg_greece_1_1426855
Quelle: Bloomberg

Während trotz des Minsker-Abkommens die Waffen in der Ost-Ukraine nicht schweigen wollen, steht zudem Griechenlands Verbleib in der Eurozone zur Disposition. Ein Hellas-Antrag zur Verlängerung des Hilfsprogramms steht nach wie vor aus.

Ohne die darin enthaltenen Kreditzusagen würde dem Mittelmeer-Anrainer bereits Ende Februar das Geld ausgehen. Griechenland ist bis dato nicht bereit, die ebenfalls mit dem Hilfsprogramm verbundenen Spar- und Reformauflagen zu akzeptieren. Vor diesem Hintergrund sind Dax-Notierungen nur unweit der jüngsten Rekordhochs durchaus als Zeichen von Stärke zu interpretieren. Panik sieht jedenfalls anders aus!

Zur Stunde gewinnt der Dax 0,4 Prozent auf 10.944 Punkte. Der Euro präsentiert bei 1,1364 US-Dollar einen Abschlag von 0,4 Prozent. Gold verbilligt sich derweil um 0,3 Prozent auf aktuell 1.206 US-Dollar pro Feinunze.          

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.