Dax auf festem Terrain – Luft wird dünner

18.02.2016 - 11:12 Uhr: Nach rund 700 Punkten Kursgewinn innerhalb weniger Tage und einem Plus von 8 Prozent binnen Wochenfrist wird die Luft für den Dax zusehends dünner.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Besagter fulminanter Erholungsbewegung gilt es früher oder später auch seinen Tribut zu zollen. Anleger dürften nun vermehrt auch Gewinnmitnahmen in Betracht ziehen.

Zudem läuft der heimische Leitindex ernstzunehmende charttechnische Widerstandsregionen an. Vor diesem Hintergrund findet sich bei 9.430 Zählern die untere Trendlinie des seit April 2015 gültigen Abwärtstrendkanals. Darüber wartet bei 9.560 Punkten die exponentielle 38-Tage-Durchschnittslinie als nächste Anlaufstelle. Ob aber dieses Aufwärtspotential angesichts der jüngsten, rasanten Zugewinne in einem Zug ausgeschöpft werden kann, ist eher skeptisch zu bewerten.

Auf der anderen Seite findet sich das Momentum fest in Bullenhand. Rückenwind verleiht das am gestrigen Vorabend veröffentlichte Fed-Protokoll, das die Sorge vor einer rückläufigen Inflation und konjunkturelle Wachstumssorgen zum Ausdruck bringt. Mit anderen Worten: weitere Zinserhöhungen dürften sich wohl hinauszögern.

Als zeitnaher Wegweiser für das weitere Kursgeschehen rücken umso mehr heutige Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten in den Fokus. In diesem Kontext werden neben dem Philly-Fed-Index für den Monat Februar auch die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie der Frühindikatoren-Index für Januar publiziert. 

Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 9.449 Punkten 0,7 Prozent fester. Der Euro weist bei 1,1135 US-Dollar ein Plus von 0,1 Prozent aus. Gold gibt dagegen 0,3 Prozent auf derzeit 1.204 US-Dollar je Feinunze nach.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.