DAX: Zahlenflut zur Wochenmitte

08.11.2017 – 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex hatte gestern seine Rekordjagd unterbrochen. 

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Zuvor gelang im Handelsverlauf mit 13.525 Punkten noch ein neues Jahreshoch. Auslöser für die Gewinnmitnahmen war die Wall Street, die schwächer eröffnete. Heute dürfte der DAX mit leichten Kursabschlägen in den Tag starten. Zur Stunde sehen wir das heimische Börsenbarometer bei 13.353 Zählern, rund 0,2% unter dem Vortagesschlusskurs.

Termine des Tages

Quartalsberichte (D)     : Nomura, Evotec, Schaeffler, HeidelbergCement, Vonovia, Brenntag, E.on, Symrise, Axel Springer, Hannover Rück

Quartalsberichte (EWU): Ahold Delhaize (NL), Swiss Life (CH), Crédit Agricole (F), ABN Amro (NL), Voestalpine (AT)

 

Charttechnik

Nach dem neuen Rekordhoch bei 13.525 Punkten ging dem DAX gestern die Luft aus. Die genannte Bestmarke konnte nicht auf Schlusskursbasis überwunden werden. Gelingt dies, wäre das 161,8%-Fibonacci-Verlängerungsniveau bei 13.620 Zählern das charttechnische Ziel. Erst unterhalb des Tiefs der Tageskerze vom 1. November bei 13.343 Punkten könnten weitere Gewinnmitnahmen einsetzen. Unterstützung gibt es dann von der steigenden einfachen 20-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 13.156 Zählern. Bislang kann noch nicht von einer Korrektur gesprochen werden. Eine Konsolidierung wäre in Anbetracht der momentanen überkauften Situation kein Beinbruch. 

DAX auf Tagesbasis

DAX_110817
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.