DAX: Trump droht mit Raketenangriff

11.04.2018 – 14:15 Uhr (Werbemitteilung): Die Ankündigung der USA, einen Raketenangriff in Syrien zu planen, hat den deutschen Leitindex heute nach unten gezogen. 

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Die Marktteilnehmer sorgen sich um eine Eskalation der angespannten Situation zwischen den Vereinigten Staaten und Russland. Die Regierung in Moskau hat gedroht, alle US-amerikanischen Raketen abzuschießen. Zur Stunde verliert der DAX um rund 1% auf 12.280 Punkte.

Profiteur ist der Goldpreis. Das gelbe Edelmetall gewinnt aktuell um etwa 0,8% auf 1.349 USD je Feinunze. Damit rückt das Zwischenhoch bei 1.357 USD von Anfang September des vergangenen Jahres zunehmend näher. 

Gold auf Stundenbasis

TB_Gold_041118
Quelle: IG Handelsplattform

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum Dow Jones, EUR-USD und US-Rohöl (WTI).

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.