DAX: Sehr ruhiger Wochenauftakt

18.02.2014 – 09:20 Uhr: In der vergangenen Woche konnte der DAX um 4% zulegen und weiter Boden gutmachen. Diese Handelswoche hat äußerst ruhig angefangen, fast schon lethargisch.

Angesichts fehlender Impulse vond der Wall Street – die Börsianer in den USA feierten den Presidents Day – fiel die Handelsspanne an der Frankfurter Börse recht dünn aus. Der deutsche Leitindex schloss fast unverändert gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag.

Der DAX kann sich nicht nur bei der charttechnischen Unterstützung im Bereich bei 9.000/9.100 Punkten bedanken, die Schlimmeres verhindern konnte, auch bekamen die Bullen Rückendeckung von der Saisonalität. In den zurückliegenden drei Jahrzehnten konnte das heimische Börsenbarometer statistisch betrachtet im Februar zulegen. Nur in den letzten Zügen des besagten Monats wurde es in der Vergangenheit ein wenig unruhig.

Die heutige Börsensitzung startet der DAX mit minimalen Kursaufschlägen. Dabei profitieren die heimischen Blue Chips von einer sehr freundlichen Entwicklung auf dem Tokioter Börsenparkett. Auf der Agenda steht lediglich der ZEW-Konjunkturindex für Februar. Allgemein wird mit einer leichten Eintrübung der Konjunkturerwartungen für Deutschland  gerechnet. Ebenfalls recht ruhig ist es an den Devisen- und Rohstoffmärkten. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.