DAX: Pessimisten übernehmen das Ruder

11.04.2014 – 16:00 Uhr: Am letzten Handelstag dieser Woche ist die Kurstafel auf dem Frankfurter Börsenparkett dunkelrot gefärbt. Der DAX ist in den vergangenen Handelstagen gehörig unter die Räder geraten.

Auslöser war die schlechte Stimmung an der Wall Street. Angeführt vom US-Technologieindex Nasdaq haben die Pessimisten nun das Ruder übernommen. Dies spiegelt auch der von der Frankfurter Börse veröffentlichte Bull/Bear-Index wieder, der zuletzt deutlich den Rückwärtsgang eingelegt hat. Auf der Verkäuferseite stehen vor allem die institutionellen Investoren, die sich von den heimischen Blue Chips trennen.

Mit dem Rutsch unter die Unterstützung bei 9.425 Punkten hat sich die charttechnische Verfassung des DAX eingetrübt. Zur Stunde läuft die Verteidigung der mittelfristigen Aufwärtstrendkanallinie bei aktuell 9.260 Punkten. Mit Schützenhilfe durch die Wall Street ist nicht zu rechnen. Auch die Aktienmärkte in den USA haben die letzte Handelssitzung der Woche erneut mit Kursverlusten gestartet. Dow Jones, S&P 500 und der Nasdaq 100 kämpfen zurzeit ebenfalls mit wichtigen Unterstützungen.

Über die Kursschwäche an den Aktienmärkten dies- und jenseits des Atlantiks können sich die Rohstoffmärkte freuen. Der Goldpreis legt zur Stunde zu. Ein wenig verhaltener ist die Situation beim EUR-USD. Die europäische Gemeinschaftswährung versucht momentan, die Marke bei 1,39 USD zu überwinden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Risiken eingrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.