DAX: Mögliche Geschenke von Mario

06.11.2014 – 15:50 Uhr: Kurz nach der Bekanntgabe der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA scheint beim deutschen Leitindex der Knoten geplatzt zu sein.

bg_mario_draghi_1373129
Quelle: Bloomberg

Jenseits des Atlantiks haben in der Vorwoche nur 278 Tsd. US-Bürger Gesuche auf staatliche Unterstützung gestellt, weniger als im Vorfeld erwartet wurden. Hauptverantwortlich für die Kursrakete waren jedoch Äußerungen des EZB-Chefs Mario Draghi.

Der heutige Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank hatte indes keinen wesentlichen Einfluss auf die Kursentwicklung auf dem Frankfurter Börsenparkett. Der Leitzins wurde mit 0,05% unverändert belassen. Allerdings schürten die Währungshüter Hoffnungen auf weitere geldpolitische Maßnahmen. Kurz nach diesen Aussagen haben viele Anleger auf den Kaufknopf gedrückt.

Der DAX hat in den späten Nachmittagsstunden einen deutlichen Satz gen Norden gemacht und notiert zur Stunde mit 9.420 Punkten in der Nähe des Widerstands bei 9.425 Zählern. Bei aktuell 9.444 Punkten verläuft im Tageschart der gewichtete 200-Tage-Durchschnitt. Leicht aufwärts geht es heute mit dem Goldpreis, der zuletzt spürbar unter Druck geraten war. Dagegen befindet sich der EUR-USD weiter im Abwärtssog. Die Marke bei 1,25 USD scheint kaum noch Widerstand leisten zu können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.