DAX: Magische 10.000-Punkte-Marke

13.01.2016 – 09:30 Uhr: Die Sorgen um die weitere Entwicklung der Weltkonjunktur haben den deutschen Aktienmarkt weiterhin fest im Griff.

bg_nikkei_chart_1481147
Quelle: Bloomberg

Gestern gelang eine deutliche Gegenbewegung. Allerdings scheiterte der DAX zuerst noch an der psychologischen Marke bei 10.000 Punkten. In der heutigen Handelssitzung könnte dieses Unterfangen gelingen. Dank freundlicher Vorgaben aus Asien und eines steigenden Ölpreises geht es auf dem Frankfurter Börsenparkett weiter aufwärts.

Charttechnik

Bei einem Schlusskurs oberhalb der besagten „runden“ Zahl könnte die technische Erholung in Richtung der ehemaligen mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei momentan 10.270 Zählern fortgesetzt werden. Erst darüber wäre das heimische Börsenbarometer aus dem Gröbsten heraus.

Rohstoffe

Am Vortag war der Ölpreis unter die Marke von 30 USD je Barrel gerutscht. An den asiatischen Märkten konnten sich die Notierungen des „schwarzen Goldes“ in den frühen Morgenstunden jedoch wieder erholen.

Der DAX notiert zur Stunde mit 10.141 Punkten um rund 1,4 % im Plus. Der EUR-USD nähert sich erneut der Preisregion bei 1,08 USD. Gold verliert weiter an Wert und wird momentan bei 1.080 USD je Feinunze gehandelt. Aufwärts geht es beim Ölpreis. Im Augenblick liegen die Notierungen der Sorte WTI wieder oberhalb des Bereichs bei 30 USD je Barrel.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.