DAX: Letzte Chance für Tsipras & Co.

26.06.2015 – 16:00 Uhr: Die Zeit für Griechenland ist so gut wie abgelaufen und die Geduld der Geldgeber mehr als ausgereizt.

bg_german_stock_exchange_1369843
Quelle: Bloomberg

Dennoch scheinen sich einige EU-Politiker an einer Einigung mit der Regierung in Athen zu klammern. Aber was passiert, wenn es doch noch in aller letzter Sekunde zu einer Lösung des Schuldendramas kommt? Wäre damit die Kuh vom Eis? Mitnichten. In einigen Staaten der Eurozone müssten die Parlamente weiteren Hilfsgeldern zustimmen. Allerdings wächst der Widerstand deutscher Abgeordnete. Aber auch die griechischen Volksvertreter dürften kaum den Reformvorschlägen der eigenen Regierung folgen. Weitere Sparmaßnahmen werden strikt abgelehnt. Somit könnte den Anlegern in ganz Europa ein spannendes Wochenende bevorstehen.

Nach einem neuerlichen Ausverkauf zum heutigen Börsenstart haben sich die Notierungen auf dem Frankfurter Parkett, wie bereits in den vergangenen Tagen, im späten Handel stabilisiert. Und nicht nur das. Zur Stunde notiert der DAX sogar deutlich in der Gewinnzone. Der EUR-USD hält sich wieder unterhalb des Levels bei 1,12 USD auf. Auch Gold gibt leicht nach.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.