DAX: Erneut geopolitisches Störfeuer

24.06.2014 – 09:40 Uhr: Über Wochen hinweg hatte die Krise in der Ukraine die Finanzmärkte in ihrem Bann. 

bg_oil_barrels_1104729
Quelle: Bloomberg

Obwohl der Konflikt zwischen Moskau und Kiew noch nicht beendet ist, spielt die besagte Auseinandersetzung an den Börsen nur noch eine untergeordnete Rolle. Dagegen ist jüngst die Situation im Irak in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Der Vormarsch der Isis-Rebellen auf Bagdad ließ den Ölpreis nach oben schießen. Prompt kamen Sorgen auf, wonach die Weltkonjunktur dadurch gedämpft werden könnte.

Der Ölpreis hat sich ein wenig beruhigt. Auch die Goldnotierungen haben ihren Vormarsch unterbrochen. Der DAX erholt sich zu Beginn der heutigen Börsensitzung ein wenig. Der Ifo-Geschäftsklimaindex könnte den heimischen Leitindex beflügeln. Es wird mit einem leichten Rückgang der Stimmung in den deutschen Chefetagen gerechnet. Zudem steht das US-Verbrauchervertrauen heute Nachmittag auf der Agenda.

Der DAX kann kurz nach dem Handelsstart minimal auf 9.925 Punkten zulegen. Der EUR-USD zeigt sich mit 1,36 USD stabil. Die Notierungen des gelben Edelmetalls büßen leicht ein. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.