DAX: Dünne Nachrichtenlage

10.12.2013 – 09:10 Uhr: Auch am gestrigen Handelstag konnte sich der DAX von den Kursverlusten vom Freitag letzter Woche erholen und Boden gutmachen. 

Mit 9.195 Punkten schloss das deutsche Börsenbarometer knapp unterhalb der Marke bei 9.200 Punkten. Beim EUR-USD wurde die Rückkehr in den Aufwärtstrendkanal gefeiert. Auf Erholungskurs befindet sich derzeit der Goldpreis.

Auf dem Frankfurter Börsenparkett herrscht am heutigen Handelstag Langeweile. Außer Daten zur Industrieproduktion einiger EU-Staaten fehlen dem DAX Impulse, um die Reise gen Norden fortzusetzen. Die heimischen Blue Chips eröffneten die Börsensitzung mit Kursverlusten (-0,2% auf 9.179 Punkte). Ein wenig erfreulicher sieht es dagegen auf den Devisen- und Rohstoffmärkten aus. Der EUR-USD notiert weiterhin oberhalb der Marke bei 1,37 USD. Die Notierungen des wertvollen Edelmetalls Gold bewegen sich zur Stunde in Richtung 1.245 Usd je Feinunze. Nach den deutlichen Kursverlusten in der jüngsten Vergangenheit könnte es in Richtung der ehemaligen Unterstützung bei 1.267/1.275 USD gehen. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.