DAX: Beruhigende Worte aus Griechenland

03.02.105 – 15:30 Uhr: Die Anleger hierzulande befinden sich weiterhin im Höhenrausch. Kaufargumente lieferte der neue griechische Finanzminister Gianis Varoufakis. An dem ansonsten nachrichtenarmen Handelstag näherte sich der deutsche Leitindex mit 10.987 Punkten ganz knapp der „runden“ Zahl bei 11.000 Zählern. 

bg_tsipras_greece_ 1570273
Quelle: Bloomberg

Athen rudert zurück

Mit den Äußerungen kurz nach der Wahl hatte sich die neue Regierung in Athen in Europa keine Freunde gemacht. Auf die Schlagworte „Erhöhung der Staatsausgaben“ und „Schuldenschnitt“ reagierten die anderen Staaten des alten Kontinents alles andere als erfreut. Auch den Anlegern an den europäischen Börsen schlug die Entwicklung in dem südeuropäischen Land auf den Magen. Nun versuchen der Ministerpräsident Alexis Tsipras und Finanzminister Gianis Varoufakis auf ihren Antrittsbesuchen in Nikosia, Paris, Rom und Brüssel, die Wogen ein wenig zu glätten.

Ölpreiserholung unterstützt zusätzlich

Einen gewissen Beitrag zur heutigen Kletterpartie trug auch die derzeitige Preiserholung beim Ölpreis bei. Die jüngste Talfahrt konnte zuletzt aufgehalten werden. Zur Stunde notiert das Barrel der Sorte WTI oberhalb der Marke bei 50 USD.

Kursexplosion beim EUR-USD

Bei der europäischen Gemeinschaftswährung gegenüber dem Greenback dürften sich die Investoren die Augen gerieben haben. Der EUR-USD kletterte über die Marke bei 1,14 USD. Damit gewinnt die jüngste Stabilisierung zunehmend an Fahrt.

Nach dem fast Erreichen des Preislevels bei 11.000 Zählern ist dem DAX ein wenig die Puste ausgegangen. Zur Stunde notiert das heimische Börsenbarometer mit 10.908 Punkten um rund 0,9% im Plus. Der EUR-USD liegt ebenfalls deutlich in der Gewinnzone. Beim Goldpreis geht es dagegen gen Süden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.