DAX: Auf dem falschen Fuß erwischt

19.08.2014 – 15:15 Uhr: Am vergangenen Freitagnachmittag erschütterte die Eilmeldung über einen ukrainischen Angriff auf einen russische Militärkonvoi in der Ostukraine kurzzeitig das Frankfurter Börsenparkett. 

bg_data_trader_850722
Quelle: Bloomberg

Fast schon panikartig verkauften die Anleger hierzulande ihre Aktien. In den darauf folgenden Tagen wurde diese Nachricht nicht bestätigt. Viele Marktteilnehmer nahmen dies zum Anlass, sich zu Wochenbeginn mit Dividendenpapieren wieder einzudecken. Die Kursverluste von dem besagten Freitag konnten mittlerweile gänzlich wettgemacht werden.

Die Finanzmärkte erhalten in der heutigen Handelssitzung Rückendeckung von den Konjunkturdaten. In den USA fielen die jüngsten Immobilienmarktdaten deutlich besser aus als erwartet. Jenseits des Atlantiks wurden merklich mehr Bauanträge genehmigt und neue Häuser gebaut als im Vorfeld prognostiziert. Zudem signalisieren die aktuellen US-Verbraucherpreise einen nur geringen Preisdruck. Allgemein wird nicht damit gerechnet, dass die US-Notenbank Fed schneller als befürchtet an der Zinsschraube drehen wird.

Der DAX marschiert heute weiter gen Norden und legt zur Stunde um rund 0,9% auf 9.339 Punkten zu. Nächstes charttechnisches Ziel ist die ehemalige Unterstützung bei 9.425 Zählern. Der EUR-USD steht dagegen unter Druck. Der Goldpreis gewinnt leicht an Wert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.