DAX: Anleger warten an der Seitenlinie

04.06.2014 – 09:30 Uhr: Die Marke bei 10.000 Zählern will einfach nicht fallen. Bis auf wenige Punkte kam der DAX diesem Ziel sehr nahe. 

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Weitaus interessanter dürfte jedoch die morgige Zinsentscheidung sein. Die zentrale Frage ist, ob der EZB-Chef Mario Draghi den Wünschen der Marktteilnehmer gerecht wird. Mit einer Senkung des Leitzinses wird ganz fest gerechnet. Die Europäische Zentralbank ist angesichts der jüngsten schwachen Inflationsdaten unter Zugzwang. Weichen allerdings die erhofften geldpolitischen Maßnahmen von den Markterwartungen ab, könnte sich die derzeitige Korrektur auf dem Frankfurter Börsenparkett beschleunigen.

Die Anleger hierzulande haben bereits zu Wochenbeginn an der Seitenlinie Platz genommen. Bis zur morgigen EZB-Sitzung und den US-Arbeitsmarktdaten am Freitag werden weitere Konjunkturdaten wie beispielsweise die für heute angekündigten Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone und das Bruttoinlandsprodukt für den alten Kontinent wohl eine untergeordnete Rolle spielen.

Nach einem kurzen Schwächeanfall rettet sich der DAX zum Handelsbeginn leicht in die Gewinnzone. Mit 9.926 Zählern liegt der deutsche Leitindex wieder oberhalb der Marke bei 9.900 Zählern. Eine abwartende Haltung nehmen die Marktteilnehmer beim EUR-USD ein. Der Goldpreis kann heute marginal zulegen. 

Bleiben Sie informiert! Alle wichtigen Wirtschaftsdaten für die laufende Handelswoche finden Sie hier.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.