DAX: Anleger machen Kasse

07.04.2014 – 09:05 Uhr: Zu Beginn der neuen Handelswoche machen die Anleger hierzulande Kasse und verkaufen infolge deutlicher Kursverluste an der US-amerikanischen Technologiebörse Nasdaq ihre Aktienpositionen. 

Knapp unterhalb der Marke bei 9.700 Zählern wurden Kursgewinne realisiert. In Anbetracht der jüngsten Performance durchaus verständlich. Der DAX befindet sich seit Mitte März wieder im Aufwind und konnte seitdem deutlich Boden gewinnen. Zuletzt wurden die Ende Januar dieses Jahres markierten Höchststände bei 9.792/9.795 Punkten ins Visier genommen. Ein Sprung darüber wäre für das deutsche Börsenbarometer eine wichtige Initialzündung.

Die Investoren müssen heute ohne nennenswerte kursrelevante Konjunkturdaten auskommen. Erst zum Ende dieser Woche könnte es mit den US-Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe ein wenig interessant werden. Der DAX schaut zur Stunde gen Süden und notiert mit 9.566 Punkten um 1,2% unter dem Schlusskurs vom Freitag vergangener Woche. Der EUR-USD verteidigt tapfer die Marke bei 1,37 USD. Beim Goldpreis, der jüngst unter die Räder geraten war, kann sich erholen und liegt aktuell knapp über dem Bereich bei 1.300 USD je Feinunze. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.