DAX: Abwarten und Pulver trocken halten

06.12.2013 – 09:12 Uhr: Drei Handelstage in Folge ging es auf dem Frankfurter Börsenparkett abwärts. Die Korrektur fiel bislang jedoch recht moderat aus. 

Auslöser der Konsolidierung waren Sorgen, die US-amerikanische Notenbank Fed könnte ihre derzeitige Billiggeldpolitik ein Ende setzen. Für die Währungshüter jenseits des Atlantiks ist unter anderem die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt eine wichtige Entscheidungshilfe für die geldpolitischen Maßnahmen.

Die US-Arbeitsmarktstatistik für den Monat November wird für heute Nachmittag erwartet. Bis zur Veröffentlichung um 14.30 Uhr könnten sich die Anleger hierzulande zurückhalten und ihr Pulver trocken halten. Dennoch legt der DAX zur Stunde um gut ein halbes Prozent zu. Die deutschen Blue Chips konnten am gestrigen Handelstag ihre Unterstützung bei 9.026/9.070 Punkten verteidigen. Der EUR-USD versucht derzeit, in den Aufwärtstrendkanal zurückzukehren. Dies wäre bei einem nachhaltigen Sprung über die Marke von 1,3650 USD der Fall. Der Goldpreis legt aktuell leicht zu, dies könnte jedoch nur ein kurzes Aufflackern innerhalb des intakten Abwärtstrends sein. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.