DAX: 12.490-Punkte-Marke leistet Widerstand

16.04.2018 – 14:35 Uhr (Werbemitteilung): Der Militärschlag in Syrien hatte den deutschen Leitindex nicht belastet. 

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Die Ankündigung der USA, Großbritanniens und Frankreich, vorerst keine weitere Interventionen zu planen, wurde von den Marktteilnehmern mit Erleichterung aufgenommen.

Dennoch hält sich der DAX aktuell in der Verlustzone auf. Zur Stunde weist das heimische Börsenbarometer ein kleines Minus von 0,1% auf 12.433 Punkte auf. Die horizontale Trendlinie bei 12.490 Zählern, die bereits am Freitag vergangener Woche den Vormarsch gebremst hat, leistet auch heute Widerstand.

 

Marktbreite: DAX-Mitglieder machen nicht so recht mit

Seit Anfang April befindet sich der DAX in einer Gegenbewegung. Nach dem letztmaligen Test der Unterstützungszone bei 11.860/11.800 Punkten konnte das heimische Börsenbarometer Boden gutmachen. Allerdings wird die derzeitige Erholung nicht von dem Marktbreiteindikator unterstützt. Lediglich 33% der Aktien aus der ersten Reihe notieren momentan oberhalb des einfachen 200-Tage-Durchschnitts. Zu wenig, um die Aufwärtsbewegung wieder aufzunehmen. 

Aktien oberhalb des einfachen 200-Tage-Durchschnitts in % und DAX

MB_SMA_200_041618
Quelle: IG Research

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum Nasdaq 100 und US-Rohöl (WTI).

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.