Bullen kennen kein Halten mehr

28.10.2013 – 9:15 Uhr: Die vergangene Handelswoche dürfte in die Börsengeschichtsbücher eingehen.

Erstmalig seit dem 25-jährigen Bestehen des deutschen Leitindex gelang auf Intraday-Basis der Sprung über die Marke von 9.000-Punkten. Angesichts durchwachsener makroökonomischer Daten eine beachtliche Leistung.

Statistisch betrachtet könnte es in den kommenden Wochen durchaus noch weiter aufwärts gehen. In den zurückliegenden drei Jahrzehnten erzielte der DAX von Oktober bis Dezember mitunter deutliche Kursgewinne.

Die heimischen Dividendenpapiere sind gut in die neue Handelswoche gestartet. Positive Impulse kamen vor allem von den asiatischen Börsen. Der DAX hält sich zur Stunde wieder oberhalb der 9.000-Punkte-Marke auf. Die Agenda bietet auf Unternehmensseite zu Beginn der Woche nicht allzu viel. An der Wall Street stehen Quartalsberichte von Merck & Co. sowie Apple an. Weitaus interessanter für die weltweiten Finanzmärkte könnten die jüngsten Daten zur US-Industrieproduktion sowie Kapazitätsauslastung für den Monat September sein.

Kurz nach Handelsbeginn hält sich der EUR-USD oberhalb der Marke bei 1,38 USD auf. Der Goldpreis bewegt sich auf dem Niveau vom Freitag der Vorwoche.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.