S&P 500: Korrektur bremst nur kurz

24.06.2014 – 11:15 Uhr: US-amerikanische Aktien stehen weiterhin ganz oben auf der Einkaufsliste der Investoren.

bg_us_flag_509619
Quelle: Bloomberg

Vor allem wurde die jüngste Korrektur zum Einstieg genutzt. Das Erreichen der psychologisch wichtigen Marke bei 2.000 Zählern könnte nur eine Frage der Zeit sein.

Nach dem Sprung über die waagerechte Widerstandslinie bei 1.899/1.902 Punkten und dem anschließenden neuen Rekordwert bei 1.956 Zählern vom 9. Juni legten die Bullen eine kleine Verschnaufpause ein. Die Konsolidierung dauerte jedoch nur wenige Tage. Das besagte Verlaufshoch konnte am 20. dieses Monats hinter sich gelassen werden. Somit ist der S&P 500 weiterhin in der Spur und könnte die eingangs erwähnte „runde“ Zahl bei 2.000 Zählern ins Visier nehmen.

Das ehemalige und vorangegangene Hoch bei 1.956 Zählern, in Kombination mit weiteren Verlaufshochs- und tiefs bei 1.956/1.958 Punkten, dient dem marktbreiten US-Index nun als neue Unterstützung. Aber auch eine Korrektur bis in den Bereich bei 1.899/1.903 Zählern wäre kein Beinbruch. Im Tageschart liegen hier die einstige Hürde bei 1.899/1.902 Punkten sowie der steigende gewichtete 100-Tage-Durchschnitt bei aktuell 1.903 Zählern. 

DEM_US500chart24062014
Abb.: S&P 500-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.