Nasdaq 100: Nicht vor, aber auch nicht zurück

31.03.2015 – 14:00 Uhr: Die erst kürzlich markierten Verlaufshochs bei 4.483/4.480 Punkten haben sich den Bullen erwartungsgemäß in den Weg gestellt.

bg_nasdaq 1
Quelle: Bloomberg

Ebenfalls ohne großartige Überraschung war der anschließende Rückzug in Richtung der Unterstützungszone bei 4.347/4.321 Zählern.

Diese Verteidigungslinie hält den anstürmenden Bären bislang stand. Ein Abtauchen unter die genannte Chartmarke wäre für die US-amerikanische Technologiebörse jedoch kein Beinbruch. Im Bereich bei 4.260/4.239 Punkten verfügt der Nasdaq 100 auf Wochenbasis über weitere zuverlässige Rückzugsgebiete in Form der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie sowie der steigenden gewichteten 40-Wochen-Durchschnittslinie.

Die US-Technologieaktien befinden sich vorerst weiterhin in einer Korrekturphase. Von einer Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung ist der Nasdaq 100 noch ein gutes Stück entfernt. Erst oberhalb der erwähnten Rekordstände bei 4.483/4.480 Zählern könnte die Konsolidierung ad acta gelegt werden.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

DEM_Nasdaq100chart31032015
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.