Nasdaq 100: Kurzfristige Kursschwäche wettgemacht

21.02.2018 – 11:35 Uhr (Werbemitteilung): Am 8. und 9. Februar kam es an der US-amerikanischen Technologiebörse zu einer plötzlichen und erneut heftigen Kursschwäche.

bg_nyse_traders_1389570
Quelle:Bloomberg

Der steigende einfache 200-Tage-Durchschnitt musste dem Nasdaq 100 zu Hilfe eilen. Nach dem erfolgreichen Test der Glättungslinie konnte eine technische Gegenoffensive gestartet werden.

Infolgedessen wurden einige Fibonacci-Levels bei 6.241 Punkten(61,8%), 6.393 Zählern (50,0%), 6.545 Punkten (38,2%) sowie bei 6.733 Zählern (23,6%) zurückerobert. Zudem gelang der Sprung über die 50-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 6.699 Punkten. Die Glättungslinie fungiert nun wieder, wie auch das 23,6%-Retracement, der Technologiebörse wieder als Unterstützungen.

Im Augenblick scheint der Nasdaq 100 eine kleine Verschnaufpause eingelegt zu haben. Oberhalb des Verlaufshochs bei 6.855 Zählern könnte die Reise in Richtung des Allzeithochs bei 7.039 Punkten vom 29. Januar fortgesetzt werden. 

Nasdaq 100 auf Tagesbasis

Nasdaq_022118
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.