Nasdaq 100: Gefahr gebannt, nächste erkannt

30.05.2014 – 14:00 Uhr: Der Wochenchart der US-amerikanischen Technologiebörse ist unter charttechnischen Gesichtspunkten äußerst interessant.

Vor kurzem bestand noch die Gefahr einer Kopf-Schulter-Formation. Diese scheint vorerst gebannt. Allerdings besteht nun die Möglichkeit eines Doppelshochs.

Im Mittelfristchart hatte sich eine Umkehrformation in Form einer Kopf-Schulter-Formation gebildet. Das eingangs erwähnte Jahreshoch bei 3.740 Punkten stellte dabei den Kopf der Chartformation dar. Allerdings hat sich die rechte Schulter nicht ausgebildet. In diesem Fall wäre ein Scheitern der oberen Begrenzung der Seitwärtsbewegung bei 3.637/3.642 Zählern notwendig gewesen. Aber gerade dieser Widerstand konnte überwunden werden.

Nun besteht die Gefahr einer weiteren bekannten Umkehrformation. Dabei handelt es sich um ein Doppelhoch, welches aus zwei Kursgipfeln besteht. Auch hier spielt das zitierte Jahreshoch bei 3.740 Zählern erneut eine wichtige Rolle. Zurzeit wird für diese Chartformation typische das zweite Hoch gebildet. Als Nackenlinie fungiert die Unterseite der horizontalen Schiebezone bei 3.418/3.435 Punkten.

Aber auch dieses Risiko kann aus dem Weg geräumt werden. Dafür benötigt es lediglich eines beherzten Sprungs über den erwähnten Kursgipfel bei 3.740 Punkten. Nach der Eliminierung des letzten Widerstands bestünde charttechnisches Aufwärtspotenzial bis 3.920 Zählern. Das Kursziel haben wir aus der Höhe der nun ehemaligen Seitwärtsbewegung abgeleitet.

DEM_Nasdaqchart30052014
Abb.: Nasdaq 100-Wochenchart / Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.