Nasdaq 100: Ausbruch in Sicht

25.06.2015 – 11:00 Uhr: Der denkbare Austritt Griechenlands aus der Eurozone (Grexit) spielt auch an der Wall Street eine gewisse Rolle, allerdings zeigen sich die Investoren in New York davon recht unbeeindruckt.

bg_nasdaq_876183
Quelle: Bloomberg

Der US-Technologieindex weist gegenüber den europäischen Pendants relative Stärke auf und steht sogar möglicherweise vor einem Ausbruch nach oben.

Interessant ist der Blick auf den Wochenchart. Auf dieser Zeitebene hat der Nasdaq 100 die Verlaufshochs bei 4.544/4.563 Punkten erreicht. Oberhalb dieser Chartmarken würde die technische Ampel wieder auf Grün springen. Erstes Etappenziel wäre die psychologische Marke bei 5.000 Zählern. 

Mit dem Sprung über die genannten Rekordstände würde nicht nur ein neues Kaufsignal generiert, sondern auch gleichzeitig die derzeitige Korrektur beendet. Die Anleger an der Technologiebörse konnten sich zuletzt bei gleich drei Unterstützungen bedanken. Dies sind die seit Juni 2013 intakte Aufwärtstrendlinie bei momentan 4.480 Punkten, der steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt bei 4.387 Zählern sowie die horizontale Schiebezone bei 4.374/4.321 Punkten.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

Nasdaq_062515
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.