Dow Jones: Trading Zone noch nicht nach oben verlassen

09.05.2017 – 11:05 Uhr (Werbemitteilung): Der US-amerikanische Leitindex hält sich seit Ende April in einer Seitwärtsphase auf. 

bg_us_trader_1486539
Quelle: Bloomberg

Innerhalb dieser Trading Zone sind mit dem 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 20.842 Punkten und der waagerechten Trendlinie bei 20.895/20.883 Zählern zwei Unterstützungen auszumachen, die zuletzt erfolgreich getestet wurden.

Allerdings gelang noch nicht der Ausbruch aus der genannten Schiebezone nach oben. Für dieses Unterfangen sollte die Oberseite der Preisspanne, bestehend aus dem Zwischenhoch bei 21.071 Punkten vom 26. April, hinter sich gelassen werden. Als charttechnisches Kursziel würde dann das Rekordhoch bei 21.172 Zählern von Anfang März fungieren.

Die erwähnten Chartmarken bei 20.842/20.895 Punkten werden im Tageschart durch den steigenden einfachen 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 20.792 Zählern verstärkt und sichern den Dow Jones Industrial gen Süden ab. 

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

Dow_050917
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.