Dow Jones: Nichts Neues an der Wall Street

16.04.2015 – 13:15 Uhr: In den zurückliegenden zwei Wochen hat sich beim Dow Jones Industrial nicht allzu viel getan.

bg_dow jones
Quelle: Bloomberg

Die Oberseite der immer noch andauernden Seitwärtsphase bei 18.106/18.089 Punkten konnte nicht bezwungen werden. Die steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie musste zum wiederholten Mal den Bullen zur Hilfe eilen.

Aber auch diesmal konnte die Glättungslinie, die bei aktuell 17.657 Zählern verläuft, Schlimmeres verhindern. Somit liegt bei der US-amerikanischen Leitbörse unverändert eine Pattsituation vor. Oberhalb der erwähnten oberen Begrenzung der Schiebezone würde sich das Blatt zugunsten der Bullen wenden. Ziel wäre dann die steigende Widerstandslinie bei 19.020 Punkten.

Solange die eingangs erwähnten Rekordstände nicht hinter sich gelassen werden können, bleibt die Situation beim Dow Jones Industrial angespannt. Somit kann ein weiterer Test der 40-Wochen-Glättungslinie nicht ausgeschlossen werden. Gefährlich würde es unterhalb der genannten Preisspanne bei 17.150/17.133 Zählern sowie der unteren Trendkanallinie bei momentan 16.875 Punkten.

Dow Jones Industrial auf Wochenbasis

DEM_Dowchart160415
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.