Dow Jones: Jetzt wird es spannend

25.11.2015 – 11:00 Uhr: Die Marktteilnehmer warten an der Wall Street immer noch auf den charttechnischen Befreiungsschlag.

bg_us_traders_1486529
Quelle: Bloomberg

Wichtig wäre die Rückkehr in den Aufwärtstrendkanal. Zuletzt gelang dem Dow Jones Industrial für dieses Unterfangen wichtige Erfolge.

Dazu zählten der Sprung über die gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie bei momentan 17.386 Punkten und der oberen Trendlinie des kurzfristigen Abwärtstrendkanals bei 17.665 Zählern. Die genannten Chartmarken dienen, gemeinsam mit der Unterseite der Schiebezone bei 17.150/17.115 Punkten, als Unterstützungen.

Zurzeit versucht der US-amerikanische Leitindex, die untere Trendlinie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals bei aktuell 17.940 Zählern zu überwinden. Dies ist im Wochenchart aber nicht der einzige Widerstand. Die „runde“ Zahl bei 18.000 Punkten sowie die Oberseite der genannten Preisspanne bei 18.284/18.365 Zählern sollten ebenfalls nachhaltig nach oben durchbrochen werden.

Erst dann würde die technische Ampel wieder auf Grün springen. Für die Kurszielbestimmung haben wir die Höhe der genannten Schiebezone herangezogen. Demnach bestünde charttechnisches Aufwärtspotenzial bis in die Preisregion bei 19.530 Punkten. Zuvor liegt bei 19.000 Zählern eine weitere psychologische Widerstandsbarriere.

Dow Jones Industrial auf Wochenbasis

Dow_112515
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.