DAX bleibt richtungslos

18.10.2016 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Aus charttechnischer Sicht ist die derzeitige Situation beim DAX recht langweilig. Seit mehreren Wochen pendelt das heimische Börsenbarometer in einer Seitwärtsphase hin und her.

bg_german_stock_exchange_1369843
Quelle: Bloomberg

Die genannte Schiebezone besteht im Tageschart aus der Oberseite bei 10.787/10.807 Punkten – bestehend aus dem 23,6%-Fibonacci-Retracement und dem Zwischenhoch von Mitte August – und der unteren Begrenzung bei 10.386 Zählern, hier das 38,2%-Fibonacci-Niveau.

Der Trendbestätigungsindikator ADX untermauert die momentane Richtungslosigkeit des DAX. Unterhalb des Wertes von 20 liegt eine trendlose Marktphase vor. Erst oberhalb dieses Bereichs könnte Bewegung ins Spiel kommen. Einen wichtigen Impuls erwarten die Marktteilnehmer möglicherweise am kommenden Donnerstag. An diesem Tag steht der EZB-Zinsentscheid auf der Agenda.

Wenngleich die erwartete Herbstrally noch auf sich warten lässt, rechnen die Börsianer mit einem saisonal starken Schlussquartal. Aber auch der mittlerweile wieder nachhaltig steigende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt spricht für ein Verlassen aus der genannten Trading Zone gen Norden mit einem charttechnischen Kursziel von 11.000 Punkten.

Aber auch das für die Anleger ungünstige Szenario eines ausbleibenden Ausbruchs nach oben sollte kurz besprochen werden. Hierbei würde der DAX unter die Unterseite der Preisspanne rutschen. In diesem Fall müssten die erwähnte 200-Tage-Glättungslinie bei aktuell 10.278 Punkten sowie der ehemalige übergeordnete Abwärtstrend bei derzeit 10.220 Zählern ins Kursgeschehen eingreifen.

DAX auf Tagesbasis

DAX_101816
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.