DAX 30: US-Inflationsdaten stehen heute im Fokus der Anleger

14.02.2018 – 09:20 Uhr (Werbemitteilung): Auch deutsche Anleger warten heute mit Spannung auf die Veröffentlichung der US-Inflationsdaten am Nachmittag.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Bis dahin könnte das deutsche Börsenbarometer leicht seitwärts tendieren mit einem leichten Aufwärtstrend.

Anleger warten gespannt auf die US-Inflationsdaten

Die Bullen konnten im frühen Handel die 12.200 Punktemarke wieder deutlich überspringen. Die Erholungsbewegungen im US-Markt am gestrigen Abend, könnte dem deutschen Leitindex unter die Arme gegriffen haben.

Nichtsdestotrotz bleiben Marktteilnehmer angespannt. Die heute um 14:30 anstehenden Inflationsdaten aus den USA könnten den Aktienmarkt in Bewegung bringen. Sind die Preissteigerungen höher als erwartet, könnte die US-Notenbank stärker als erwartet an der Zinsschraube drehen. Dies könnte ein Belastungsfaktor für die Märkte sein.

Charttechnisch könnte ein Ausbruch aus der kurzfristigen Seitwärtsphase erreicht werden

Aktuell taxiert das Brokerhaus IG Markets den deutschen Aktienindex auf 12.321 Zähler. Damit liegt der Aktienindex rund 0,50 Prozentpunkte höher als am Vortag. Charttechnisch bewegen sich der Kurs in den letzten drei Handelstagen in einer schmalen Seitwärtsphase zwischen 12.370 Punkten und 12.200 Punkten. Heute könnte mit der Veröffentlichung der Inflationsdaten der Kurs aus dieser Seitwärtsphase ausbrechen.

Für einen Ausbruch an der Oberseite dürfen die Bullen im heutigen Tagesverlauf den Tagespivotpunkt bei 12.274  Punkten nicht aus den Augen verlieren. Gelingt eine erfolgreiche Übernahme, so könnten die Bullen im weiteren Verlauf einen Angriff auf das 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 12.410 Zählern anpeilen. Hierfür muss jedoch die psychologische Marke von 12.300 Punkten zunächst übernommen werden.

Für einen Ausbruch nach unten müssen die Bären zum einen den Tagespivotpunkt sowie die bedeutende 12.200 Punkte-Marke zurückerobern. Bei einer erfolgreichen Übernahme könnte das 23,60-%-Fibonacci-Retracement der letzten Abwärtsbewegung bei 12.129 Punkten anvisiert werden. Ein Fall dieser Marke könnte den DAX zügig zu 12.000 Punkte-Marke hieven.

RSI verteidigt neutrale Zone

Bei einem Blick auf den Relative-Stärke-Index (RSI) wird deutlich, dass der Indikator in den letzten Handelstagen es schaffen konnte den überverkauften Bereich zu überwinden. Aktuell bewegt sich der RSI in einem neutralen Bereich. Bei einer weiteren Verteidigung mit gleichzeitigen Anstieg des RSI, könnte der Kurs in eine bullische Rallye gelangen. Umgekehrt könnte ein Fall in den überverkauften Bereich einen ruckartigen Abverkauf in Gang setzen. 

Deutschland 30 auf Tagesbasis

DAX_14022018
Quelle: IG Plattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.