DAX: Zwischen den Fronten

23.04.2015 – 10:00 Uhr: Viel Freude bereitet der deutsche Leitindex den Anlegern hierzulande zurzeit wahrhaftig nicht.

bg_chart_1534865
Quelle: Bloomberg

Die Bullen befinden sich seit mehreren Tagen in der Defensive. Seitdem stehen einige Unterstützungen unter Beschuss, können dem Abgabedruck bislang jedoch noch standhalten.

Die derzeitige Konsolidierung wurde vor gut zwei Wochen eingeleitet, nachdem der DAX kurzzeitig über die obere Begrenzung der Schiebezone bei 12.221 Punkten lugte. Doch dieses Terrain konnte nicht verteidigt werden. Auf dem Frankfurter Börsenparkett wurde daraufhin zum Rückzug geblasen. Zeitweise fiel die Unterseite der Seitwärtsphase bei 11.861/11.853 Zählern den Bären in die Hände. Der steigenden exponentiellen 55-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 11.704 Punkten ist es zu verdanken, dass es nicht weiter abwärts ging.

Dem DAX scheint es im Augenblick ein wenig an Kraft zu fehlen. Aufwärts geht es zurzeit nämlich auch nicht. Mitverantwortlich dafür ist die nun fallende exponentielle 21-Tage-Glättungslinie bei momentan 11.968 Zählern, die bereits in den vergangenen beiden Tagen einer Gegenbewegung im Weg stand.

Charttechnisch betrachtet ist das heimische Börsenbarometer kurzfristig angeschlagen. Bei einem signifikanten Rutsch unter die waagerechte Trendlinie bei 11.861/11.853 Punkten, dem 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 11.750 Zählern und der besagten 55-Tage-Durchschnittslinie, könnte die nächste Unterstützung bei 11.454/11.467 Punkten das Ziel der Bären sein.

DAX auf Tagesbasis

DEM_DAXUpdate_230415
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.