DAX: Tür bleibt verschlossen

10.11.2015 – 11:15 Uhr: Das heimische Börsenbarometer steht derzeit vor einer großen charttechnischen Mauer.

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Versuche, diese zu erklimmen, sind bislang gescheitert. Zu viele hartnäckige Widerstände stehen dem DAX im Augenblick im Weg.

Die fallende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt bei 10.826 Punkten, das 50%-Fibonacci-Retracement bei 10.861 Zählern, die psychologische Marke bei 11.000 Punkten sowie die obere Abwärtstrendkanallinie bei 11.070 Zählern bilden auf Tagesbasis einen betonharten Kreuzwiderstand.

Das sind jedoch nicht die einzigen Barrieren, die derzeit Probleme bereiten. Die einfache 200-Tage-Glättungslinie bei aktuell 11.096 Punkten und das 38,2%-Retracement bei 11.224 Zählern sollten ebenfalls nachhaltig bezwungen werden. Erst dann könnten die Anleger auf dem Frankfurter Börsenparkett durchatmen. Das nächste Fibonacci-Level (23,6%) bei 11.682 Zählern wäre dann das charttechnische Kursziel.

Die Gefahr, dass es gen Süden geht, ist angesichts der genannten Hürden nicht gebannt. Ein neuerliches Scheitern sollte daher in Betracht gezogen werden. In diesem Fall könnte es recht schnell in Richtung des 61,8%-Retracements bei 11.495 Punkten gehen.

DAX auf Tagesbasis

DAX_111015
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.