DAX: Letzte Barriere voraus

20.03.2017 – 11:00 Uhr (Werbemitteilung): Bis zum Rekordhoch bei rund 12.400 Punkten von April 2015 ist es nicht mehr allzu weit. 

bg_german_stock_exchange_1418457
Quelle: Bloomberg

Der deutsche Leitindex muss lediglich nur noch eine Hürde überwinden. Die Rede ist von der waagerechten Widerstandslinie bei 12.082/12.123 Zählern. Erst kürzlich, in der vergangenen Handelswoche, konnte die genannte Chartmarke für einen kurzen Moment überschritten werden. Allerdings gelang dieses Unterfangen nicht auf Wochenschlusskursbasis.

Gelingt der Bruch der genannten Trendlinie nach oben, wäre das besagte All-time-High nicht das letzte Etappenziel. Knapp darüber verläuft im Wochenchart bei derzeit 12.500 Punkten die ehemalige Aufwärtstrendlinie, die im Januar 2016 den Bären in die Hände fiel. Anschließend könnte die Reise gen Norden bis zur nächsten psychologischen Marke bei 13.000 Zählern fortgesetzt werden.

Die steigende gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie, aber auch weitere sehr beliebte Indikatoren signalisieren auf dieser Zeitebene weiter steigende Notierungen und bestätigen die Annahme des möglichen Erreichens des Rekordstandes bei 12.400 Punkten. Dennoch sollte eine Korrektur nicht ausgeschlossen werden. Neben der lang umkämpften „runden“ Zahl bei 12.000 Zählern sichert die waagerechte Trendlinie bei 11.784/11.804 Punkten nach unten ab. Aber auch ein Abtauchen der Notierungen bis in den Bereich bei 11.235/11.170 Punkten wäre aus charttechnischer Sicht kein Beinbruch. Im Wochenchart sind hier die erwähnte 40-Wochen-Durchschnittslinie sowie eine weitere waagerechte Trendgerade zu finden. 

DAX auf Wochenbasis

DAX_032017
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.