DAX: Kursbeben bleibt aus

05.12.2016 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Die Anleger haben das Nein der Italiener zum Verfassungsreferendum zur Kenntnis genommen und einen klaren Kopf behalten.

bg_matteo_renzi_1556999
Quelle: Bloomberg

Vorbörslich sah es zuerst nach Kursabschlägen aus. Ein Test der Unterstützungszone bei 10.389/10.386 Punkten wäre durchaus denkbar gewesen. Der steigende gewichtete 200-Tage-Durchschnitt sowie das 38,2%-Fibonacci-Niveau mussten nicht ins Kursgeschehen eingreifen.

Der charttechnische Rückzug konnte jedoch verhindert werden, vorerst jedenfalls. Zum einen fiel das Wahlergebnis wie erwartet aus und zum anderen war das Referendum über Wochen hinweg ein zentrales Thema an den Finanzmärkten und somit weitgehend in den Kursen eingepreist.

Der deutsche Leitindex hat sehr schnell die Richtung geändert und den Weg gen Norden eingeschlagen. Die ehemalige Unterstützung bei 10.575/10.585 Zählern konnte zurückgewonnen werden. Und nun steht zum wiederholten Mal die Oberseite der Seitwärtsphase bei 10.780/10.830 Punkten im Mittelpunkt der technisch orientierten Investoren. Wie diese Chartmarke bereits mehrmals gezeigt hat, ist diese für den DAX eine wahrhaftig harte Nuss, die es zu knacken gilt.

DAX auf Tagesbasis

DAX_120516
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Häufige Fehler - Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.