DAX: Jähes Ende der Erholung

26.01.2016 – 11:30 Uhr: Die Anleger hierzulande zeigten sich in der Vorwoche von der Rückkehr in den Abwärtstrendkanal zuerst beruhigt.

bg_trader_1550403
Quelle: IG Handelsplattform

Allerdings war der Sprung über die untere Begrenzung der genannten Chartformation bei aktuell 9.530 Punkten kein Einstiegssignal.

Der Test der Verlaufstiefs bei 9.320/9.302 Zählern leitete in der zurückliegenden Handelswoche eine Gegenbewegung ein. Diese hat jedoch ein jähes Ende gefunden. Ein Rutsch unter die untere Trendkanallinie kann nicht ausgeschlossen werden. Die erwähnten Tiefs wären dann erneut das Ziel.

Darunter würde sich die technische Verfassung des DAX weiter eintrüben. In diesem Fall müsste mit Kursrückgängen bis in die Preisregion bei 9.000 Punkten gerechnet werden. Hierbei handelt es sich um die Unterseite der ehemaligen Schiebezone.

Nicht nur der Trendkanal zeigt nach unten, auch die gewichtete 40-Wochen-Durchschnittslinie signalisiert weiter fallende Notierungen.

DAX auf Wochenbasis

DAX_012616
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.