DAX: Herber Rückschlag

25.04.2018 – 11:00 Uhr (Werbemitteilung): Die technische Erholung steht unmittelbar vor dem Ende. 

bg_bear
Quelle: Bloomberg

In den zurückliegenden Tagen konnte die waagerechte Trendlinie bei 12.490 Punkten ein Abtauchen des DAX verhindern. Heute sieht es nach einem Rutsch unter die genannte Unterstützung aus.

Bei einem Schlusskurs unterhalb der Trendgeraden müsste mit Kursabschlägen bis zum einfachen 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 12.298 Zählern gerechnet werden. Das nächste charttechnische Rückzugsgebiet liegt bei 12.188/12.176 Punkten in Form einer weiteren horizontalen Trendlinie.

Gelingt eine rasche Rückeroberung der Unterstützung bei 12.490 Zählern, könnten die untere Begrenzung der Schiebezone bei 12.660 Punkten sowie die 200-Tage-Glättungslinie bei 12.669 Zählern erneut angesteuert werden. An den beiden Widerständen war der DAX zuletzt gescheitert.

DAX auf Tagesbasis

DAX_042518b
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.