DAX: Charttechnisch richtungslos

24.08.2016 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Die Marktteilnehmer auf dem Frankfurter Börsenparkett rechnen infolge der anhaltenden Niedrigzinsphase mit weiter steigenden Notierungen.

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Doch der charttechnische Befreiungsschlag lässt weiterhin auf sich warten. Erst oberhalb des 23,6%-Fibonacci-Retracements bei 10.786 Punkten könnte die Kletterpartie fortgesetzt werden.

Von dem genannten Niveau hat sich der DAX zuletzt nach unten entfernt. Infolgedessen wurden die kurzfristige Schiebezone, wie auch der seit Anfang Juli bestehende Aufwärtstrend, gen Süden verlassen. Beide Chartmarken bei aktuell 10.628/10.690 Zählern stellen sich dem heimischen Leitindex nun in den Weg.

Somit hat der DAX auf Tagesbasis einige Hürden zu überspringen. Gelingt dieses Unterfangen nicht, müsste mit einem neuerlichen Test des einstigen übergeordneten Abwärtstrends bei derzeit 10.430 Punkten gerechnet werden. Darunter sollte das hiesige Börsenbarometer nicht fallen. Ansonsten würde sich der jüngste Sprung über die aus dem vergangenen Jahr stammende Abwärtstrendlinie als Fehlsignal entpuppen.

DAX auf Tagesbasis

DAX_082416
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.