USD-CHF: Swissy in der Gegenoffensive

22.02.2018 – 13:10 Uhr (Werbemitteilung): Ende Januar hatte sich die Talfahrt beschleunigt. 

bg_switzerland_flag_1222377
Quelle: Bloomberg

Erwartungsgemäß ging es dann in Richtung der horizontalen Trendlinie bei 0,9163 CHF. Kurz vor diesem Ziel hat der US-Dollar zum Schweizer Franken eine Gegenbewegung gestartet. Infolgedessen konnte die erste abwärts gerichtete Fächerlinie zurückgewonnen werden. Nun steuert der USD-CHF den Kreuzwiderstand bei 0,9439/0,9440 CHF an. In diesem Bereich verlaufen Im Tageschart eine Trendgerade sowie der fallende 38-Tage-Durchschnitt.

Die jüngste Erholung wurde begünstigt durch die positive Divergenz beim RSI. Trotz fallender Notierungen beim Swissy konnte der Oszillator den Weg gen Norden einschlagen. Gelingt noch der Sprung über das erwähnte Widerstandsbündel, wäre die zweite Fächerlinie bei momentan 0,9594 CHF das charttechnische Ziel.

Kippt hingegen die Stimmung und das Währungspaar muss sich wieder zurückziehen, dient die erste Fächerlinie bei derzeit 0,9328 USD als erste Unterstützung. Darunter müsste jedoch mit Kursabschlägen bis zum Zwischentief bei 0,9187 CHF vom 16. Februar gerechnet werden.  

Swissy auf Tagesbasis

Swissy_022218
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.