US-Dollar-Basket: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Bedrängnis

01.02.2018 – 12:15 Uhr (Werbemitteilung): Mitte Januar hatte sich die charttechnische Verfassung des US-Dollar-Baskets noch einmal deutlich verschlechtert.

bg_us_dollar_581654
Quelle: Bloomberg

Zu diesem Zeitpunkt mussten die Schiebezone bei 92,00/90,76 Punkten, die psychologische Marke bei 90,00 Zählern sowie die untere Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 90,08 Punkten der Angebotsseite überlassen werden.

Seit dem 25. Januar läuft der Kampf um die mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei aktuell 88,54 Zählern. Trotz des unverändert intakten Verkaufssignals beim MACD kann die besagte Chartmarke bislang noch verteidigt werden. Darunter könnte die waagerechte Trendgerade bei 87,33 Punkten ins Visier geraten.

Entfernt sich der US-Dollar-Basket vom Aufwärtstrend gen Norden, könnte es zu einer Gegenreaktion in Richtung der Trendkanallinie bei derzeit 90,04 Zählern gehen. Anschließend müssten die bereits erwähnten ehemaligen Unterstützungen zurückerobert werden. 

US-Dollar-Basket auf Tagesbasis

DXY_020118
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.