NZD-USD: Aufwärtstrend wackelt bedenklich

17.05.2018 – 13:00 Uhr (Werbemitteilung): In den vergangenen Tagen ging es für den neuseeländischen Dollar zum US-Greenback weiter abwärts in den Kurskeller.

bg_nzdaud_478834213
Quelle: Bloomberg

Dabei wurde nun der mittelfristige Aufwärtstrend erreicht. Um diese Unterstützungen streiten sich nun Bullen und Bären.

Am 15. Mai schloss der NZD-USD unterhalb des Aufwärtstrends. Einen Tag darauf konnte dieser zurückerobert werden. Im Augenblick liegt das Währungspaar wieder leicht darunter. Bei einem Schlusskurs unterhalb der Trendlinie bei aktuell 0,6896 USD, könnte die Talfahrt bis zur Schiebezone bei 0,6830/0,6818 USD weiter gehen.

Wenngleich das Verkaufssignal beim MACD weiterhin Bestand hat, ein kurzfristiges Aufbegehren ist möglich. Korrekturpotenzial bestünde dann bis zur psychologischen Marke bei 0,70 USD. 

Kiwi auf Tagesbasis

Kiwi_051718
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.