Ist der Schweizer Franken kein sicherer Hafen mehr?

USDCHF  traden
Ist der Schweizer Franken kein sicherer Hafen mehr?

In Anbetracht der Bewegung des Franken am 15. Januar, würden Sie wahrscheinlich zweimal überlegen, bevor Sie überhaupt die Schweizer Währung nochmals leerverkaufen würden. In jüngster Zeit erscheint es nun, dass die Anleger beginnen, dieses Ereignis hinter sich zu lassen und zu verstehen wie überbewertet der Franken erscheint. CHF-Anleihen bleiben weitgehend negativ, und somit scheint der Franken abgesehen vom Status als sicherer Hafen wenig attraktiv. Und selbst dieses Argument gerät ins Wanken in Anbetracht der Verschlechterung der Schweizer Wirtschaft (niedriges Wachstum, Deflation). In der letzten Woche waren Anleger durch die stark volatilen Märkte ungewöhnlich zurückhaltend, und zogen somit den Kauf von EUR und YEN dem Franken vor. In der Tat schaffte es der EUR/CHF nicht die Marke von 1,08 nach unten zu durchbrechen, sichtlich ohne die Hilfe von der SNB da das Sichtguthaben so gut wie unverändert blieb.

Der USDCHF der in der Regel positiv auf Aktienmärkte korreliert, scheint dies immer weniger in den letzten Monaten zu tun wie dies in der folgenden Tabelle zu sehen ist (ausser bei extremen Schocks, z.B. der 24. August - Schwarzer Montag).

Währungen wie der Euro und der US-Dollar sollten den Schweizer Franken in den kommenden Monaten übertreffen. Der EURCHF zeigt seine Stärke oftmals in einer Risiko Aversen Umgebung aufgrund des umgekehrten Verhältnisses des Euro zu Aktien; während der USDCHF besser in einem Markt mit hohem Appetit auf Risiko funktioniert.

Beachten Sie, dass sich die tägliche Korrelation beider Währungspaare, EURCHF und USD/CHF drastisch verringert hat und sich nunmehr bei nur etwa 0,10 gegenüber 0,90 wie noch vor drei Monaten bewegt. Somit sollte das halten beider Positionen einen positiven Diversifikationseffekt mit sich ziehen.

USDCHF              support 0.9665, 0.9520                resistance 0.9820, 0.9900

EURCHF               support 1.0875, 1.0820               resistance 1.0980, 1.1050

 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.