GBP-USD: Auf der Reise gen Süden

27.01.2015 – 14:30 Uhr: Das Währungspaar GBP-USD, auch als Cable bekannt, befindet sich weiterhin auf dem Weg in den Kurskeller.

bg_gbpusd_618367
Quelle: Bloomberg

Unterstützungen innerhalb des intakten Abwärtstrends werden in schöner Regelmäßigkeit unterschritten. Technische Gegenbewegungen enden dagegen an der fallenden exponentiellen 38-Tage-Durchschnittslinie.

Das jüngste Opfer der Bären war die horizontale Trendlinie bei 1,5036/1,5019 USD. Mit dem Rutsch darunter wurde auf Tagesbasis ein neues Verlaufstief markiert. Aktuell notiert das Währungspaar darüber. Kurzfristig könnte es in Richtung der genannten Glättungslinie bei momentan 1,5293 USD gehen.

Angesichts des intakten übergeordneten Abwärtstrend muss mit einer Fortsetzung der Talfahrt gerechnet werden. Unterhalb der erwähnten Unterstützung bei 1,5036/1,5019 USD wäre die untere Trendkanallinie bei 1,4830 USD das charttechnische Ziel.

Cable auf Tagesbasis

DEM_GBPUSDchart27012015
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.