EUR-CHF ist nicht der Hauptgrund für die gesunkene Schweizer Handelsbilanz

EURCHF traden
EUR-CHF ist nicht der Hauptgrund für die gesunkene Schweizer Handelsbilanz

Die Schweizer Handelsbilanz war im vergangenen Monat weiterhin rückläufig (CHF 2,87 Mrd gegenüber CHF 3,7 Mrd. im Juli). Obwohl sowohl Importe als auch Exporte gesunken sind (- 19,6% und -8,3 % respektive), blieb die Handelsbilanz jedoch positiv. Die gute Nachricht ist, dass die Einfuhren nominal stärker sanken als die Ausfuhren. Um die Auswirkungen dieses Rückgangs zu messen, lässt sich feststellen, dass die chemische und pharmazeutische Industrie um je mehr als 10% sanken und die Schmuck Industrie um fast 15% .

Wir glauben, dass der Rückgang der Schweizer Handelsbilanz nur wenig mit den jüngsten Entwicklungen des EUR/CHF zu tun haben. Tatsächlich liegt der hauptsächliche Grund für den Rückgang der Schmuckbranche an einer sich abschwächenden Nachfrage aus Asien. Es gibt fundamentale Gründe für jeden der Sektoren. Seltsamerweise ist der August, historisch gesehen, ein positiver Monat für diesen Wirtschaftsindikator. Zum ersten Mal seit Jahren ist dieser Indikator im August negativ, was vor allem auf die wirtschaftlichen Unruhen Chinas zurückzuführen ist. Wir sollten jedoch beachten, dass der Indikator weiterhin deutlich über seinem langfristigen Mittelwert liegt. Der Wechselkurs des EURCHF wird sicherlich in den kommenden Monaten eine Rolle spielen, nicht jedoch jetzt. Die Entwicklung der Handelsbilanz unterstützt den Trend des Währungspaares. 

Wir glauben weiterhin, dass eine Rückkehr zu 1.20 für den EURCHF bis zum nächsten Jahr möglich ist, und dass wir auch weiterhin eine gewisse Volatilität in dem EURCHF Paar sehen werden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.