EUR-USD: Vergeblicher Ausbruchsversuch

25.11.2014 – 13:00 Uhr: Der übergeordnete Abwärtstrend setzt sich unbeirrt fort. Erst kürzlich haben die Euro-Optimisten einen weiteren Ausbruchsversuch unternommen.

bg_eurusd_219929
Quelle: Bloomberg

Wie in der jüngsten Vergangenheit scheiterte auch dieses Aufbegehren.

Zwischen dem 19. und 21. November näherte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar der oberen Trendlinie des Abwärtstrendkanals bei aktuell 1,2654 USD. Ein Sprung darüber und somit eine Trendwende blieb aber aus. Anschließend ging es wieder gen Süden.

Wie bereits Anfang dieses Monats musste sich die waagerechte Unterstützung bei 1,2445 USD einem Test unterziehen. Am 6. November rutschte das Währungspaar zwar darunter, jedoch schloss die Einheitswährung bereits am darauf folgenden Tag wieder oberhalb der genannten Chartmarke. Damit konnte ein vorzeitiger Bruch der Trendgeraden nach unten gerade noch vereitelt werden. Die genannte Trendlinie wurde zuletzt erneut unterschritten. Die Einheitswährung notiert seit vier Handelstagen darunter. Wird diese Unterstützung nicht schnellstmöglich zurückerobert, gilt diese als nachhaltig unterschritten. In diesem Fall wäre die waagerechte Trendlinie bei 1,2251 USD das charttechnische Kursziel. 

EUR-USD auf Tagesbasis

DEM_EURUSDchart25112014
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.