EUR-USD: Euro-Optimisten erhöhen den Druck

12.10.2015 – 13:50 Uhr: Bei der europäischen Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar nimmt die derzeitige Bodenbildung allmählich Konturen an.

bg_euro currency new 03
Quelle: Bloomberg

Allerdings stellen sich den Euro-Optimisten noch drei ernstzunehmende Widerstände in den Weg.

Von den drei genannten Barrieren konnten zuletzt vor allem der fallende exponentielle 40-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 1,1386 USD sowie die waagerechte Trendlinie bei 1,1472/1,1459 USD nicht überwunden werden. Die nächste Hürde liegt im Wochenchart bei momentan 1,1555 USD in Form der seit Mai 2014 intakten Abwärtstrendlinie. Erst oberhalb dieser Hürden wäre die Bodenbildung abgeschlossen.

In den zurückliegenden Wochen scheiterte der EUR-USD bereits mehrmals an der fallenden Glättungslinie sowie an der horizontalen Widerstandslinie. Auch diesmal könnte der Ausbruchsversuch misslingen. In diesem Fall wäre der noch junge Aufwärtstrend bei momentan 1,1035 USD das Ziel der Reise.

EUR-USD auf Wochenbasis

EURUSD_101215
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.