EUR-CHF: Notierungen wie einbetoniert

09.01.2014 – 15:00 Uhr: Den Euro gegenüber dem eidgenössischen Franken hatten wir letztmalig im November des vergangenen Jahres unter die charttechnische Lupe genommen.

Seitdem hat sich an der Situation kaum etwas geändert. Das Währungspaar ist weiterhin in einer Seitwärtsbewegung gefangen. Ein Ende der trendlosen Marktphase ist zurzeit nicht auszumachen.

Wider Erwarten ist der EUR-CHF zuletzt in Fahrt gekommen. Der leicht fallende gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt konnte hinter sich gelassen werden. Ebenfalls angesprungen ist der Trendintensitätsindikator ADX, der momentan die Wiederaufnahme eines Trends signalisiert. Eine gute Voraussetzung, dass die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Schweizer Franken die Oberseite der Schiebezone bei 1,2466/1,2473 CHF in Angriff nimmt. Allerdings würde sich erst bei einem signifikanten Sprung über diese Chartmarke die Aufwärtsbewegung beschleunigen.

Die obere Begrenzungslinie bei 1,2466/1,2473 USD wurde in jüngster Vergangenheit mehrmals von den Bullen angerannt. Bislang ohne Erfolg. Auch beim derzeitigen Versuch, die Preisspanne nach oben zu verlassen, könnte die besagte waagerechte Trendlinie der derzeitigen Aufwärtsbewegung ein jähes Ende bereiten. In diesem Fall müsste möglicherweise mit einem Test der Unterseite bei 1,2008/1,2023 CHF gerechnet werden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.