AUD-USD: Unterstützungszone unter Beschuss

11.10.2016 – 13:20 Uhr (Werbemitteilung): Die waagerechte Widerstandslinie bei 0,7727 USD scheint derzeit eine nicht überwindbare Hürde zu sein.

bg_australia 02
Quelle: Bloomberg

Auch zuletzt konnte die genannte Barriere nicht bezwungen werden. Knapp darunter ging dem australischen Dollar zum US-Greenback die Puste aus. Es folge ein neuerliches Abtauchen.

Infolgedessen wurden die Schiebezone bei 0,7570/0,7528 USD erneut erreicht. Ebenfalls in den Mittelpunkt der technisch orientierten Investoren ist die steigende gewichtete 200-Tage-Durchschnittslinie bei momentan 0,7539 USD gerückt.

Vor allem die Glättungslinie hat sich der jüngsten Vergangenheit als zuverlässige Unterstützung herausgestellt. Zwar wurde der beliebte Trendfolgeindikator mehrmals unterschritten, der Durchschnitt hat das Währungspaar jedoch immer nach oben gezogen.

Gelingt die Verteidigung des Unterstützungsbereichs, könnte beim AUD-USD zum wiederholten Mal der eingangs erwähnte Widerstand bei 0,7727 USD angesteuert werden. Die seit Januar dieses Jahres intakte Aufwärtstrendlinie bei derzeit 0,7511 USD sollte dagegen nicht unterschritten werden.

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_101116
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.