AUD-USD: Aussie könnte sich eine Pause gönnen

31.01.2017 – 11:45 Uhr (Werbemitteilung): Mitte Januar wurde im Tageschart die waagerechte Widerstandslinie bei 0,7499 USD punktgenau erreicht.

aussie-flag-home-scroller

Dieser charttechnische Stein wurde kurze Zeit später aus dem Weg geräumt. Der australische Dollar zum US-Greenback konnte anschließend seinen Weg gen Norden fortsetzen. Im Augenblick sieht es jedoch nach einer kurzen Verschnaufpause aus.

Der Commodity Channel Index (CCI) hat die überkaufte Zone gen Süden verlassen und somit zum kurzfristigen Rückzug geblasen. Mögliches Ziel könnte nun die erst kürzlich zurückeroberte Trendgerade bei 0,7499 USD sein.

Oberhalb des Zwischenhochs bei 0,7609 USD vom 24. Januar wäre die Korrektur beendet und der Aussie könnte seinen Aufwärtstrend wieder fortsetzen. Als charttechnisches Ziel fungiert dann die horizontale Trendlinie bei 0,7805 USD.

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_013117
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.