Wie man CFDs handelt

Einführung zu DMA

Der 'Direkter Marktzugang' (DMA: Direct Market Access) ermöglicht Ihnen den direkten Handel ins Orderbuch der Referenzbörse, und bietet eine größere Transparenz und Flexibilität als der reguläre OTC-Handel (außerbörslicher Handel) an.

DMA ist auch als 'Level 2'- oder 'L2'-Handel bekannt. Im Orderbuch sehen Sie nicht nur die orginäre Preistellung (L1), sondern auch das gehandelte Volumen (L2 bzw. Stückzahl). Letzteres gilt sowohl für den aktuellen Geld- und Briefkurs, als auch für Stops und Limits - sprich die offen Orders der Marktteilnehmer (Markttiefe). Auf diese Weise lassen sich bspw. Angebots- und Nachfrage-Überhänge identifizieren.

Wie funktioniert es?

Unser DMA Service ermöglicht es Ihnen, einen CFD basierend auf der Markttiefe und dem Kurs des zugrunde liegenden Marktes zu traden. Es funktioniert wie folgt:

  • DMA zeigt Ihnen die besten Brief- und Geldkurse für den jeweiligen Markt und weitere Kurse aus dem Orderbuch.
  • Sie platzieren einen Trade und wir führen einen Margin-Check durch um sicherzustlelen, dass Sie ausreichendes Kapital auf Ihrem Konto haben, um die Margin für diesen Trade abzudecken.
  • Wenn der Margin-Check erfolgreich war, platzieren wir einen Trade in Ihrem Namen und zeitgleich einen CFD Trade in Ihrem Handelskonto. So bilden wir die Brücke zwischen Ihnen und uns.

Das bedeutet, dass Sie beim Handel eines Marktes nicht physisch über die getradeten Aktien und Währungen verfügen. Diese stellen lediglich die Grundlage Ihres CFD Trades dar.

Vorteile von DMA

Der DMA-Handel bringt eine Vielzahl von Vorteilen - der wichtigste lautet: Maximale Transparenz

Mit dem 'Direkten Marktzugang' können Sie:

  • ... eine deutlich erweiterte Ansicht der Preisdaten diverser internationaler Börsen nutzen
  • ... innerhalb des Marktspreads handeln, der Ihnen ansonsten über den sog. Tresen (OTC - over the counter) angeboten wird
  • ... die Liquidität des Marktes evaluieren und Aufträge beim jeden Niveau platzieren
  • ... Orders während der beliebten, weil potenziell profitablen, vor- und nachbörslichen Auktionen platzieren

DMA Plattformen

IG bietet Ihnen 2 DMA-Handelsplattformen:

UNSERE DESKTOP-PLATTFORMEN UND MOBILE APPS

In unserer regulären Online-Handelsplattform 'PureDeal' erhalten Sie den L2-Zugang, indem Sie ‘PureDMA’ in Ihrem bereits vorhandenen CFD-Handelskonto aktivieren. Die einzige Bedingung ist, dass Ihr Kontostand CHF 1 000 übersteigt.

Wenn dies der Fall ist, aktivieren Sie einfach PureDMA in der 'Mein Konto'-Sektion unter 'Einstellungen'. Beachten Sie auch, Ihre Daten Feeds aktualisieren, um die L2-Kursdaten der verschiedenen Börsen zu erhalten. Der Menupunkt 'Daten Feeds' findet sich ebenfalls unter der Sektion 'Mein Konto'.

L2 Dealer

Der 'L2 Dealer' ist eine nochmal weiter entwickelte DMA-Handelsplattform, die ursprünglich für das IG Trading Desk entwickelt wurde. Der 'L2 Dealer' unterscheidet sich von unserer Haupthandelsplattform, und muss getrennt per Download installiert werden. Der 'L2 Dealer' beinhaltet alle Funktionen unserer 'PureDeal'-Plattform, fügt aber noch eine ganze Reihe hochentwickelter Werkzeuge für erfahrene Händler hinzu.

DMA Plattform Beispiele

Beispiel Desktop-Plattform

Nehmen wir an, die Aktie 'Volkswagen AG' wird zurzeit zu 139.15/139.30 gehandelt und Sie möchten eine Long-Position platzieren. Im DMA-Handelsticket sehen Sie die Markttiefe bezüglich der Preise für Kauf- und Verkaufsaufträge:

DEM_direct-market-access_dma-platform-examples_1

Nach dem Vergleich der offenen Aufträge beschließen Sie, einen Limit-Tagesauftrag für den Kauf von 25 Aktien innerhalb des Markspread zu 139.30 zu platzieren:

DEM_direct-market-access_dma-platform-examples_2

Ihr Auftrag wird bestätigt und Sie bekommen das beste Gebot des Orderbuchs. PureDeal hebt Ihren Auftrag mit blauer Farbe hervor, sodass Sie das Preisniveau der Order sofort sehen können.

DEM_direct-market-access_dma-platform-examples_3

Die anderen Marktteilnehmer können Ihren Auftrag nun ebenfalls im Orderbuch sehen. Sie haben nun eine offene CFD-Kauf-Order von 25 Volkswagen AG-Aktien zu 139.30 hinterlegt.

Sobald eine ausreichende Nachfrage seitens potentieller Anbieter bzw. Verkäufer hinsichtlich ihres Kaufniveaus steht, wird Ihre Order umgehend gefüllt und von uns durch die entsprechende CFD-Position abgebildet. Nach Ausführung erscheint dann das gewohnte Bestätigungsfenster mit den Einzeheiten der Order-Execution.  

Nutzung des L2 Dealers

Nehmen wir an, Barclays wird zurzeit zu 157,95/158,05 gehandelt und Sie möchten einen Long-Handel platzieren.

Zuvor möchten Sie aber in der Handelsplattform 'L2 Dealer' die Marktiefe für die Aktien anzusehen, um sich einen Überblick über Preisstellung und Stückzahl der Kauf- und Verkaufsaufträge bzw. der offenen Orders anderer Marktakteure anzuschauen.

Nach Einsicht und Bewertung besagter offener Aufträge (Stops und Limits)beschließen Sie, einen Auftrag für den Kauf von 10.000 Aktien innerhalb des Markspreads zu 158,00 zu platzieren: Ihr Auftrag wird bestätigt und Sie bekommen das beste Gebot des Orderbuchs.

Ihr Auftrag wartet nun zunächst auf Ausführung und wird entsprechend gekennzeichnet. Nach kurzer Wartezeit wird Ihre Order gefüllt und es öffnet sich automatisch eine CFD-Position, die Ihren Trade wiederspiegelt. (Selbstverständlich gibt es keine Garantie, dass Ihre Order gefüllt wird. Sie können jederzeit eine offene Order aus dem Handelsbuch stornieren.)

Sie verfügen nun über eine Long-Position in 10.000 Barclays Aktien zu 158,00 und müssen dafür eine Margin von 10% = £1580,00 hinterlegen (10.000 Aktien x 158,00 x 10% = £1580,00).

Im Laufe des Tages steigt der Marktpreis von Barclays ständig und Sie beschließen die Position wieder komplett zu verkaufen. Wenn Sie den 'L2 Dealer' verwenden, sehen Sie, dass ein ausreichendes Volumen an Kaufaufträgen vorliegt, um 10.000 Aktien zu einem Preis von 163,50 zu verkaufen. Sie erteilen in der Folge den entsprechenden Verkaufsauftrag.

Ihr Auftrag ausgeführt und Ihre CFD-Position wird automatisch geschlossen. Mit diesem Geschäft, haben Sie einen Gewinn von £550 realisiert (163,50 – 158,00 x 10.000 Aktien = £550).

Um Ihren Gesamtgewinn zu kalkulieren, würden Sie auch die Provision auf Ihren CFD-Handel, sowie eine etwaige Finanzierungskosten - oder Dividendenanpassung berücksichtigen müssen, während Ihrer CFD-Position geöffnet ist. In diesem Fall haben Sie jedoch intraday gehandelt, so dass außer einer Kommission (pro Turn) keine weiteren Kosten anfallen.