Tesla: Musk sorgt für Wirbel

08.08.2018 – 14:30 Uhr (Werbemitteilung): Elon Musk, Chef des Elektroauto-Herstellers Tesla, hat mit der Ankündigung, das Unternehmen möglicherweise von der Börse zu nehmen, für ordentlich Wirbel gesorgt.

bg_tesla_1415777
Quelle: Bloomberg

Die Aktie schoss anschließend deutlich gen Norden. Charttechnisch wurde nun ein wichtiger Widerstand erreicht.

Die genannte Hürde besteht aus den beiden Rekordhochs bei 387,25/389,60 USD von Ende Juni bzw. Mitte September 2017. Mit einem beherzten Sprung darüber würde die Tesla-Aktie das Tor gen Norden weit aufstoßen.

Erstes Ziel wäre die psychologische Marke bei 400 USD. Anschließend könnte die Kletterpartie bis in den Bereich bei 487 USD fortgesetzt werden. Hierbei wurde die Höhe der derzeitigen Schiebezone berücksichtigt.

Scheitert der Ausbruchsversuch, könnte es ganz zügig in Richtung des einfachen 200-Tage-Durchschnitts bei aktuell 317,149 USD gehen. Die Tesla-Aktie hat sich in den vergangenen Tagen um rund 20% von der Glättungslinie nach oben entfernt. Eine Korrektur dürfte daher nicht allzu sehr überraschen. 

Tesla auf Tagesbasis

Tesla_080818
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.