Münchener Rück unter Druck – Unternehmenszahlen belasten

10.05.2016 – 14:17 Uhr: Nach einer deutlich gen Süden korrigierten Jahresprognose verlieren ‚Munich Re‘-Titel abermals an Boden.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

WERBEMITTEILUNG: So rechnet der Rückversicherer nur noch mit einem Gewinn von 2,3 Mrd. Euro, während zuvor noch eine Spanne zwischen 2,3 und 2,8 Mrd. anvisiert worden war. Bereits für das erste Jahresquartal wurde angesichts des Umbaus der Konzerntochter Ergo sowie extrem volatiler Kapitalmärkte ein massiver Gewinneinbruch verzeichnet. Zur Stunde gibt die ‚Münchener Rück‘-Aktie um 2,42 Prozent auf 159,20 EUR nach.

Münchener Rück auf Stundenbasis

Munich Re - 10.05.2016
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.